Zeitreise

Bisher habe ich immer Xmarks zum Synchronisieren meiner Bookmarks verwendet, hat immer getan was es tun sollte und sich ansonsten unauffällig im Hintergrund aufgehalten. Die haben allerdings zum 1. Mai 2018 dicht gemacht, also habe ich halt doch mal die Synchronisierung von Google Chrome aktiviert. Und dabei festgestellt, dass ich da vor vielen vielen Jahren wohl schon mal ein paar Bookmarks gespeichert habe.

Fühlt sich ja schon wie eine kleine Zeitreise an: Websites als Inspiration für Designs, Links zu Alternativen zu Hipstamatic (kennt das überhaupt noch jemand?), Rezepte zu einer Zeit, als ich noch kein Vegetarier war, fotografisch hab ich mich damals wohl auch mehr für Landschaften und Architektur interessiert, jede Menge Magazine, um Ideen für Ausdruck zu kriegen und noch viel mehr…

…vor allem aber überwiegend tote Links. Von wegen das Internet vergisst nichts, ganz im Gegenteil sollten wir uns ab und zu wohl nochmal ins Gedächtnis rufen, das hier auch ziemlich viel ziemlich vergänglich ist. War jedenfalls spannend für mich zu sehen, wie ich das Internet vor geschätzt zehn Jahren genutzt habe.

A world record Super Mario Bros speedrun explained

Ein bisschen sollte man schon in Gaming sein, aber es geht auch und vor allem um all die kleinen Details, die von so vielen Menschen überhaupt erst mal rausgefunden werden mussten, damit ein einzelner einen nahezu perfekten Speedrun von Super Mario Bros hinlegt. Und es gäbe tatsächlich noch ein bisschen Luft nach oben.

Beschissen.

DSGVO bedeutet: Wenn du auf irgendeiner beschissenen Konferenz von irgendeinem beschissenen Geschäftspartner seine beschissene Visitenkarte in die Hand gedrückt kriegst müsstest du ihn in der ersten beschissenen Kontaktaufnahme auf deine beschissene Datenschutzerklärung hinweisen und was du mit seiner beschissenen Visitenkarte machst. Kannste dir nicht ausdenken.

The Internet of shitty things – mein Vortrag auf der #rp18

Ich war aufgeregt, rede wie immer viel zu schnell und sage anscheinend häufiger „et cetera“ und „halt“ und einige Dinge hätte man vermutlich auch besser ausdrücken können, ja. Aber es hat Spaß gemacht, richtig viel Spaß!