Just One Fix

Gestern in Köln zum ersten Mal einen Automaten für steriles Spritzbesteck gesehen und im Anschluss über einen längeren Zeitraum aus dem Augenwinkel mitbekommen, dass er auch zwei Mal benutzt wurde. Ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt. Bisher dachte ich immer, man müsste dafür zu Apotheken, Gesundheitsamt oder was ähnlichem gehen, vor allem aber halt persönlich erscheinen. Finde ich jedenfalls gut.

Q.U.B.E. 2

Habe letztens nach langer Zeit nochmal versucht irgendein neueres Call of Duty zu spielen, seh darin aber kaum mehr als ein explosiveres Moorhuhn und war die ganze Zeit eigentlich ziemlich gelangweilt. Werde wohl doch langsam alt. Games wie Portal finde ich aber super, wo man eben doch ein bisschen mehr Gehirnschmalz braucht und ein bisschen knobeln muss. Q.U.B.E. 2 fällt genau in diese Kategorie, nur dass man hier mit unterschiedlichen Arten von Würfeln den Raum so verändert, dass man den Ausgang erreicht. Ich glaube den Vorgänger habe ich auch mal probiert, habe aber nicht so wirklich eine Erinnerung daran, außer dass es ein sehr einfaches – im Sinne der Aufmachung – Game war. Das hier ist aber super, vom dystopisch anmutenden Szenario, der stimmigen Grafik, den wirklich tollen Sprechern und der kurzweiligen Story. Lediglich die Rätsel selbst sind vielleicht einen Ticken zu einfach und werden erst zum Ende hin wirklich interessant. Hat mich aber nicht gestört und ich habe mich für ein paar Stunden ganz wunderbar unterhalten gefühlt. 4,5 von 5 Würfeln, kann ich wirklich empfehlen.

Mühlensee

Was man an Sonntagen eben so macht: die Umgebung von Berlin erkunden. Heute der Mühlensee. Schönes Dings, gerade auch mit den Stegen die sehr nah am Wasser verlaufen. Dass man aber auch ein paar Meter auf einer Landstraße zurücklegen muss um einmal drumrum zu kommen war jetzt eher so semigut. Trotzdem 4 von 5 Schilfgewässern, kann man ruhig mal machen!