Q.U.B.E. 2

Habe letztens nach langer Zeit nochmal versucht irgendein neueres Call of Duty zu spielen, seh darin aber kaum mehr als ein explosiveres Moorhuhn und war die ganze Zeit eigentlich ziemlich gelangweilt. Werde wohl doch langsam alt. Games wie Portal finde ich aber super, wo man eben doch ein bisschen mehr Gehirnschmalz braucht und ein bisschen knobeln muss. Q.U.B.E. 2 fällt genau in diese Kategorie, nur dass man hier mit unterschiedlichen Arten von Würfeln den Raum so verändert, dass man den Ausgang erreicht. Ich glaube den Vorgänger habe ich auch mal probiert, habe aber nicht so wirklich eine Erinnerung daran, außer dass es ein sehr einfaches – im Sinne der Aufmachung – Game war. Das hier ist aber super, vom dystopisch anmutenden Szenario, der stimmigen Grafik, den wirklich tollen Sprechern und der kurzweiligen Story. Lediglich die Rätsel selbst sind vielleicht einen Ticken zu einfach und werden erst zum Ende hin wirklich interessant. Hat mich aber nicht gestört und ich habe mich für ein paar Stunden ganz wunderbar unterhalten gefühlt. 4,5 von 5 Würfeln, kann ich wirklich empfehlen.